Nani - Noam Vazana

Nani - Noam Vazana

Jazz, Weltmusik 26.06.2020 20:00 Uhr Tempelbezirk (APC)

Beschreibung

Nanis hypnotisierender Gesang haucht Jazz- und Weltmusik neues Leben ein und vereint nahöstliche Musikmischungen, Flamenco, nordafrikanische Beats und selbst komponierte Jazzsongs zu einem neuen, wunderbaren Mix. Sie gewann unter anderem den Sephardic Music Award 2017 und wird oft mit den mächtigsten Frauen der Musik verglichen, darunter, Nina Simone, Liz Wright und Mercedes Sosa.

Nani heißt ursprünglich Noam Vazana. Ihre Großmutter sprach Ladino, eine alte Sprache, die 
damals von nur 150 Familien weltweit gepflegt wurde. Ihr Vater aber hatte ihr verboten, Ladino zu sprechen. Nach einem Auftritt beim Tanjazz-Festival in Marokko nutzte Noam die Gelegenheit, Fez, die Heimatstadt ihrer Großmutter, zu besuchen. Bei einem Spaziergang durch die engen Gassen der Altstadt hörte sie eine vertraute Melodie. 
Hunderte von Menschen sangen auf einem Platz ein Lied, das ihre Großmutter ihr als Kind vorgesungen hatte. Da fühlte Noam, dass sie an einer inneren Wurzel angekommen war, die darauf gewartet hatte, entdeckt zu werden.

„Andalusian Brew“, ihr aktuelles Album, ist das Ergebnis ihrer künstlerischen Forschung. Die innovativen Arrangements präsentieren ein duftendes Gebräu aus nahöstlicher Musik, nordafrikanischen Beats und Jazz. Allein Nanis Stimme ist faszinierend – rein und einfach, kraftvoll und präzise, und durchdrungen von den Traditionen und der emotionalen Reise des Migranten Mensch. Erleben Sie einen wunderschönen und faszinierenden neuen Sound im beeindruckenden Ambiente des Archäologischen Park Cambodunum. 

 

Besetzung

Noam Vazana (Gesang, Klavier, Perkussion, Posaune)
tba (Gitarre)

 

Preise

Eintritt: 22,00 €
Abendkasse: 24,00 €

www.noam-vazana.com
Zurück zur
Übersicht